Das erwartet Sie in unserer 6-wöchigen Serie:

  • 2. Mai 2020 – Eröffnungsberichterstattung
    Energie
    Photovoltaik-Anlagen auf
    ungenutzten Dächern
  • 5. und 6. Mai 2020
    Wald
    Aufforstung und nachhaltige
    Forstwirtschaft
  • 12. und 13. Mai 2020
    Konsum/Verschwendung
    Plastikfrei und nachhaltig leben
  • 19. und 20. Mai 2020
    Ernährung
    Verwenden statt Verschwenden:
    Food-Saver und Foodsharing
  • 26. und 27. Mai 2020
    Landwirtschaft
    Ökologische Landwirtschaft und
    artgerechte Tierhaltung
  • 2. und 3. Juni 2020
    Bauen
    Klimaneutral bauen und wohnen
  • 9. und 10. Juni 2020
    Solidarisches Leben
    Wie Online-Portale Nachbarn
    zusammenbringen können
  • 13. Juni 2020
    Kompendium
    Alle Themen zusammengefasst
    in einem Heft inkl. Zusatzinhalte

Unser Angebot zur Serie:

Sonderbeilage

am 13. Juni 2020

Verschenken

6 Wochen die gedruckte Ausgabe verschenken
vom 2. Mai – 13. Juni 2020 
Die Belieferung endet automatisch

Dankeschön

Sie, als Besteller, erhalten einen 10 Euro EDEKA-Gutschein oder spenden zwei Bäume für die Wiederaufforstung

Mischwaldpflanzung bei Freiburg
Wiederaufforstung eines abgestorbenen Eschenbestandes

 

Die Eschen in Deutschland und Europa sind stark gefährdet. Das Eschentriebsterben, ausgelöst durch den Pilz Hymenoscyphus pseudoalbidus, hat fast alle Eschen befallen. Der Befall führt zum Absterben der Bäume. Noch gibt es keine Resistenzen.
Auch im Westabfall des Schwarzwaldes hinterlässt der Pilz seine Spuren. Mehrere Eschenbestände in den Wäldern des Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald befinden sich in einem Sterbeprozess. Die kranken Bäume mussten gefällt werden.
Die Flächen werden ab Herbst 2020 wieder mit heimischen Laubbaumarten aufgeforstet. Hauptbaumart ist die Stieleiche in Mischung mit Winterlinde, Hainbuche und Flatterulme. Alle Baumarten sind gut an den Standort angepasst und werden zukünftig vielen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bieten. Auch dem Klimawandel werden die Baumarten voraussichtlich standhalten.

 

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Wiederaufforstung ehemaliger Eschenwälder mit standortgerechten Laubbaumarten. Unser Forstpartner ist das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald.

Gleich Geschenkabo bestellen!

Verschenken Sie jetzt 6 Wochen die gedruckte Ausgabe des Schwarzwälder Boten für einmalig nur 30,00 Euro*. Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein oder spenden zwei Bäume für die Wiederaufforstung!

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder.

33%

Die Zeitung geht an:

Meine persönlichen Angaben:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich die Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH
über interessante Aboangebote informiert.

Mit meiner Bestellung erkläre ich mich mit den AGB und den Kundeninformation/Lieferbedingungen  einverstanden und erkläre, über mein Widerrufsrecht informiert worden zu sein. Datenschutzhinweis: Die Schwarzwälder Bote Mediengruppe verarbeitet Ihre Daten zur Vertragserfüllung, Kundenbetreuung, Marktforschung und, sofern Sie eingewilligt haben oder wir gesetzlich dazu berechtigt sind, für werbliche Zwecke. Wir informieren Sie darüber hinaus, unabhängig einer ausdrücklichen Einwilligung über eigene und ähnliche Angebote oder Dienstleistungen per E-Mail. Zu den genannten Zwecken können Ihre Daten auch an andere Dienstleister weitergegeben werden. In keinem Fall vermieten oder verkaufen wir Ihre Daten an Dritte. Sie können der werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit schriftlich oder per E-Mail an werbewiderspruch@schwarzwaelder-bote.de widersprechen. Ausführliches zur Informationspflicht und zum Thema Datenschutz finden Sie unter https://www.schwarzwaelder-bote.de/datenschutz Das Geburtsdatum wird zum Zwecke der Altersverifikation erhoben.

Zusammenfassung:

Schwarzwälder Boten Geschenkabo:

6 Wochen gedruckte Zeitung 
(Die  Belieferung endet automatisch)
= 30,00 Euro (inkl. 1,96 Euro MwSt.) 
(Die Bezahlung erfolgt per Rechnungsstellung)

Ihre Prämie: Ich spende zwei Bäume

Ihre Prämie: 10 Euro EDEKA Gutschein

*Preisstand 01/2020. Die Bestellung erlangt nur Gültigkeit, wenn der Beschenkte noch kein Abonnent ist, im Verbreitungsgebiet wohnt und keine Abbestellung damit verbunden ist. Der Verlag behält sich die Lieferung vor, wenn in den Haushalt bereits vergünstigte Abonnements geliefert wurden.
Menü